> Zurück

BW Oberburg - FC Kirchberg 1:2 (1:1)

pr 05.05.2012

Meisterschaft, 05.05.2012, Stadion Emme, Oberburg

BW Oberburg - FC Kirchberg 1:2 (1:1)

 

Statistik:

BWO: 

Moser, Rutschi, Brechbühl R., Damm, Ajredini (78. Hodler), Etoski, Michel (72. Mehmeti), Zizzari, Brao, Perzhaku, Flower (65. Jud)

Tore:

28. 0:1, 39. 1:1 Etoski, 63. 1:2

Karten:

60. Etoski, 68. Ajredini, 72. Perzhaku, 77. Brechbühl R., 90. Moser (alle gelb)

Bemerkungen:

BWO ohne Güdel, Oppliger, Christen, Fritz, Brechbühl S., Anandakumaran, Langenegger, Ademi, Jud R. (alle verletzt), Evangelisti, Barbey, Amport, Brodbeck (alle 2. Mannschaft), Rilak

 

   

Matchbericht von FC Kirchberg:

Das Heimteam begann das Spiel sehr druckvoll und dominierte das Geschehen zu Beginn klar. Bereits in den ersten 10 Minuten hatten die Oberburger zwei grosse Möglichkeiten in Führung zu gehen. Zuerst vergab ein Angreifer freistehend aus kurzer Distanz, danach rettete Notaro im Kirchberger Tor mit starkem Reflex. Der FCK bekundete grosse Mühe mit dem aufsässigen Gegner und dem kleinen, holprigen Terrain und konnte sich kaum Offensiv in Szene setzen. Nach 28 Minuten lancierte Passarelli mit einem herrlichen 40m-Diagonalball Rumasuglia, welcher seinen Gegenspieler aussteigen liess und nur noch mit einem Foul gestoppt werden konnte. Der Schiri entschied folgerichtig auf Penalty, Marco Burkhard liess sich diese Chance nicht entgehen und brachte die Gäste entgegen dem Spielverlauf in Führung.

Das Spiel verlief nun ausgeglichener, wobei Blau Weiss weiterhin mehr fürs Spiel tat. 5 Minuten vor der Pause kamen die Gastgeber zu einem Freistoss aus 25 Metern, welcher dann doch noch den hoch verdienten Ausgleich brachte. Der Oberburger Schütze traf wunderschön und für Notaro unhaltbar.
In der 2. Halbzeit waren es die Gäste, welche nach 48 Minuten die erste grosse Chance hatten, direkt im Gegenstoss hätte auch Oberburg in Führung gehen können.
Die Platzherren konnten den Druck der ersten Halbzeit jetzt nicht mehr aufrecht erhalten, zuviel Kraft hatte ihr Spiel gekostet. In der 64. Minute dann die erneute Gästeführung. Mössinger führte einen Einwurf rasch aus und Passarelli traf souverän zum 1:2. Das Spiel war nun ein offener Schlagabtausch. Oberburg drückte auf den Ausgleich und der FCK vergab etliche Konterchancen
fahrlässig. Da aber auch die Oberburger ihre Chancen nicht nutzen konnten, brachte Kirchbergs ‚Zwöi’ den Sieg etwas glücklich über die Zeit und hat nun sogar die Möglichkeit, sich in der Spitzengruppe festzusetzen!