> Zurück

Dresdner SC - BWO (Trainingsspiel)

pr 09.02.2013

Trainingsspiel, 09.02.2013, 13.30 Uhr

Ostgehege, Dresden

 



 

BWO: 

Amport; Hodler (46. Oppliger); Ajredini (46. S. Brechühl); R. Brechbühl; Damm; E. Etoski (46. Brao); Wälti; I. Etoski; Mehmeti (46. Güdel); Shpetim Perzhaku (46. Shaqir Perzhaku); Flower (59. Zizzari)

 

DRESDEN:

Ahnert (46. Kasischke); Haase, von Galen; Niederlein; Harnath (46. Hofmann); Hoffmann; Preißiger; Forgber;Seifert (46. Csobot);Schöffel; Hauptmann

 

 

Tore:

1:0 Hauptmann (4. Min), 1:1 Flower (11. Min), 1:2 I. Etoski (18. Min), 2:2 Schöffel (24. Min), 3:2 Schöffel (29. Min), 4:2 Schöffel (30. Min), 5:2 Hauptmann (38. Min), 5:3 Damm (51. Min), 5:4 Damm (72. Min), 5:5 Perzhaku (78. Min)

 


 

Spielvideo:

http://www.dscfantv.de/?p=324




 

Matchbericht Dresdner SC:

Nach dem 5:0 Sieg im ersten Testspiel konnte der DSC auch im Spiel gegen den FV Blau-Weiß Oberburg aus der Schweiz fünf Tore erzielen, musste jedoch beim 5:5 auch fünf Gegentore hinnehmen. Nur 14 Spieler konnte Trainer Boris Lucic diesmal aufbieten.

Auf dem eis- und schneebedeckten Kunstrasen war vor allem der Beginn von vielen Zufällen geprägt. Dennoch sahen die 30 Zuschauer ein gutes Spiel mit vielen Torchancen. Den Auftakt machten die Gäste aus der Schweiz, als Mark Flower einen Fehlpass des DSC abfangen kann und an Torwart Max Ahnert vorbei geht, jedoch auch über die Torlinie läuft. Ebenfalls durch einen Abwehrfehler entsteht die nächste Möglichkeit, diesmal zu Gunsten des DSC. Nutznießer ist Lukas Hauptmann, der freistehend aus 18 Metern keine Probleme hat den Ball zum 1:0 im leeren Tor unterzubringen. Nach 11 Minuten erkämpft Flower einen unsauber gespielten Ball und trifft über Max Ahnert zum 1:1 Ausgleich ins Tor. Nur kurz danach hat der DSC Glück, als die Oberburgen einen zentralen Freistoß durch Sheptim Perzhaku schnell ausführen, der Ball jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei geht. Nach Flanke von Michael Damm köpft Perzhaku den Ball auf Iso Etoski, der aus 20 Metern volley abzieht und zum 1:2 ins Eck trifft. Im Anschluss kann der DSC in der gegnerischen Hälfte den Ball erkämpfen und Hauptmann schickt Franz Seifert in die Spitze. Lars Schöffel hat in der Mitte freistehend keine Probleme den Ball zum 2:2 Ausgleich im Tor unterzubringen. Kurz darauf kann ein Abwehrspieler der Oberburger Hauptmann den Ball abnehmen, doch im Nachsetzen trifft Schöffel aus 16 Metern zum 3:2 für die Schwarz-Roten. Nur eine Minute später macht der DSC-Stürmer seinen Hattrick perfekt. Nach Pass von Elias Hoffmann in die Gasse überlupft Schöffel den FV-Schlussmann zum 4:2. In der 38. Minute fängt Hauptmann ein Fehlabspiel des Gäste-Torwarts ab und trifft aus 25 Metern zum 5:2 Pausenstand.

Zur zweiten Halbzeit kommen beim DSC André Csobot und Sascha Hofmann für Franz Seifert und Gregor Harnath in die Partie. Im Tor steht in den zweiten 45 Minuten André Kasischke. Nur sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff wird der Ball nach einer Ecke nicht richtig geklärt und wird erneut auf den 11-Meter-Punkt gespielt, wo Ex-DSC'er Michael Damm aus dem Gewühl heraus zum 5:3 Anschlusstreffer für die Schweizer trifft. Anschließend entwickelt sich vor allem ein Spiel im Mittelfeld ohne viele Torchancen. Nach 70 Minuten hat der DSC die beste Möglichkeit das Ergebnis höher zu gestalten. Doch freistehend schließt Lukas Hauptmann im Strafraum nicht ab, sondern spielt in die Mitte, wo ein Abwehrspieler im letzten Moment vor Csobot klären kann. Fast im Gegenzug erkämpft sich Damm nach einem Fehler des DSC an der Strafraumecke den Ball und trifft zum 5:4 ins lange Eck. Kurz darauf wird ein Pass in den Strafraum von der DSC-Abwehr zu kurz geklärt und der eingewechselte Shaqir Perzhaku trifft aus 18 Metern zum 5:5 Ausgleich ins lange Eck. Mit diesem Unentschieden endet nach 90 Minuten das Testspiel.
Bereits am Dienstag erwarten die 98'er den Radebeuler BC 08 zum nächsten Testspiel.